Baubegleitende Qualitätsüberwachung - Osdorf Für Bauherren - Vom ersten Spatenstich bis zur Endabnahme

Qualitätsüberwachung
  • Baumängel frühzeitig erkennen und beseitigen
  • Hohe Ausführungsqualität
  • Kompetente Beratung über die gesamte Bauzeit
Preis: 399,00 € (inkl. MwSt.)
Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage

Sie haben sich entschlossen zu bauen? Vielleicht besitzen Sie auch schon ein Gebäude und möchten dieses erweitern, einen Umbau durchführen oder es einer anderen Nutzung zuführen?

Die Praxis zeigt, dass eine baubegleitende Qualitätsüberwachung selbst bei kleinen Bauvorhaben von Vorteil ist. Je eher ein Fehler erkannt wird, desto geringer sind meist die Beseitigungskosten. Reduzieren Sie mit unserer Unterstützung das Risiko von Mangelärger.

Ziel unserer baubegleitenden Qualitätsüberwachung ist es für Sie als Bauherren frühzeitig Planungs-, Material- und Ausführungsfehler zu erkennen und Baumängel, Bauschäden sowie Qualitäts- und Wertminderungen an Ihrem Bauvorhaben zu vermeiden.

Die Arbeit unseres Bausachverständigen beginnt im Idealfall bereits mit der Kontrolle der Planung und Baubeschreibung. Wir empfehlen mindestens zu den folgenden vier wichtigen Bauphasen eine baubegleitende Qualitätsüberwachung zu beauftragen:

1. Bodenplatte, Keller
2. Rohbaufertigstellung
3. Ausbau und Rohinstallation
4. Fertigstellung / Abnahme

Bei einer vollständigen baubegleitenden Qualitätsüberwachung können wir Bauherren zudem die erzielte Qualität in Form eines Zertifikates bescheinigen.

Ihre Vorteile

  • Qualifizierte Objektbesichtigung
    Ein qualifizierter Bausachverständiger besichtigt das Objekt und nimmt die Handwerksleistungen genau unter die Lupe.
  • Keine Baumängel
    Fehler und Baumängel werden frühzeitig erkannt und können sofort behoben werden.
  • Keine Folgekosten
    Mit unserer baubegleitenden Qualitätsüberwachung reduzieren Sie das Risiko von unerwarteten Mehr- und Folgekosten.
  • Kein Risiko
    Unser Bausachverständiger unterstützt Sie dabei - möglichst reibungslos und ohne Risiko - die vereinbarten Bauleistungen zu bekommen.
  • Kurzfristiger Ortstermin
    Unsere Schnelligkeit verdanken wir unserer regionalen Nähe. Wir sind bundesweit mit qualifizierten Bausachverständigen für Sie im Einsatz.
  • Günstiger Pauschalpreis
    Unsere Dienstleistungen sind modular aufgebaut und können auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden. Im Ergebnis erhalten Sie ein Gesamtpaket, das Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und eine hohe Kostensicherheit bietet.

Preis

399,00 €
Honorarpauschale für eine Baustellenbesichtigung und Begehung durch einen qualifizierten Bausachverständigen sowie mündlicher Vor-Ort-Beratung.

Unsere Pauschalpreise beziehen sich ausschließlich auf wohnwirtschaftlich genutzte Standardimmobilien (Wohnungen/ Doppelhaushälften, Ein-/Zweifamilienhäuser) mit einer Bausumme von max. 250.000,00 €. Der Gesamtzeitaufwand des Sachverständigen für den Ortstermin inkl. An- und Abfahrtzeit beträgt max. 2 Stunden. In unseren Pauschalpreisen sind die Anfahrtskosten des Sachverständigen im Umkreis von 10 km ab Sachverständigenbüro sowie die 5% Nebenkostenpauschale enthalten.

Bitte kontaktieren Sie uns, falls unsere Pauschale nicht zu Ihrem Objekt oder Bedarf passt. Wir erstellen Ihnen gerne ein individuelles Angebot: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Mehr- und Sonderleistungen

Unsere Dienstleistungen sind modular aufgebaut und können auf Ihre Bedürfnisse individuell zugeschnitten werden. Im Ergebnis erhalten Sie ein Gesamtpaket, das Ihnen ein optimales Preis-Leistungs-Verhältnis und eine hohe Kostensicherheit bietet.

Mehr- oder Sonderleistungen sind gesondert zu beauftragen und werden nach tatsächlichem Aufwand wie folgt abgerechnet:

Leistung Preis (inkl. MwSt.)
Protokoll mit fotografischer und schriftlicher Dokumentation  der Feststellungen (pro Stunde). 119,00 €
zusätzliche Vor-Ort-Begehungen 399,00 €
Stundensatz, je Std. 119,00 €
Fahrtkosten (Mehrkilometer) 0,75 €/km
Nebenkostenpauschale (Kopier-, Post- und Telefonkosten) in Prozent der netto Rechnungssumme 5%

Erforderliche Information

Folgende Unterlagen und Informationen sollten dem Bausachverständigen unentgeltlich bis spätestens zum Ortstermin zur Verfügung gestellt werden:

  • Baugenehmigung nebst Anlagen
  • Wärmeschutznachweis
  • Genehmigungs- und Ausführungspläne
  • Bodengutachten
  • statische Berechnungen
  • Werkvertrag mit Leistungsbeschreibung des Bauträgers

Ablauf & Kontakt

Nach Ihrer unverbindlichen Anfrage setzt sich der Bausachverständige für Ihre Region mit Ihnen in Verbindung, um weitere Details zu besprechen und die Ortsbesichtigung abzustimmen.

Downloads

Örtliche Nähe

Unsere Bausachverständige haben ihr Büro immer in Ortsnähe. Herr Hauke Lapöhn kann Ihnen daher auch als Ortskundiger behilflich sein (z.B. Entwicklung der Immobilienmarktpreise in und um Osdorf, behördliche Anlaufstellen etc.). Ein ortskundiger Fachmann ist ein großer Vorteil für Sie, insbesondere wenn Sie nicht aus Osdorf kommen oder sich hier nicht auskennen. Unser Motto „Bausachverstand. Ganz nah“ können Sie also wörtlich nehmen!

Neben Osdorf betreut Sie Herr Lapöhn auch gerne in den unmittelbar umliegenden Städten und Gemeinden wie z.B.: Hamburg, Schenefeld, Wedel, Halstenbek, Rellingen, Pinneberg, Appen, Ellerbek, Tangstedt, Quickborn, Norderstedt, Hasloh, Bönningstedt etc.


Regionale Kurzinfo für Ortsfremde:

Osdorf ist eine Gemeinde im Kreis Rendsburg-Eckernförde in Schleswig-Holstein. Neben Osdorf liegen die Orte Austerlitz, Borghorsterhütten und Stubbendorf im Gemeindegebiet.
Die Gemeinde Osdorf liegt etwa 22 km östlich von Eckernförde in ländlicher Umgebung. Südwestlich verläuft die Bundesstraße 76 von Eckernförde nach Kiel.
Erstmal wurde Osdorf 1401 urkundlich erwähnt. Bis 1802 gehörte Osdorf zum Gut Borghorst. Bis zum Jahre 1864 war das Gebiet um Osdorf Bestandteil des Herzogtums Schleswig, das sich unter dänischer Oberhoheit befand. Seit 1876 ist Osdorf wieder eine selbstständige Gemeinde.
Die Gemeinde umfasst ein Gebiet von 1.987 ha, welches zurzeit von 2.390 Einwohnerinnen und Einwohnern bewohnt wird. Osdorf ist damit die zweitgrößte Gemeinde im Amtsgebiet.
Die wahrscheinlichste Deutung der Namensherkunft von Osdorf ist wohl die Bezeichnung der Himmelsrichtung: Dorf östlich von Gettorf.
Im Jahre 2001 feierte die Gemeinde ihr 125-jähriges Bestehen als politisch selbstständige Gemeinde. Osdorf präsentiert sich heute als lebendiges prosperierendes Dorf. In den letzten 60 Jahren wandelte sich das Bild von einem landwirtschaftlich geprägten zu einem modernen Dorf mit den Schwerpunkten Handwerk, Handel und Dienstleistung.
Daneben gestalten rund 20 Vereine und Verbände das lebendige Dorfleben mit: Die ältesten Vereine sind die Osdorfer Knochenbruchgilde von 1779, der Gemischte Chor (Liedertafel von 1872) sowie der Reiterverein für Osdorf und Umgebung e.V. von 1921; der größte Verein ist der Osdorfer Sportverein von 1956 mit rund 780 Mitgliedern.
Weiterhin gibt es in Osdorf eine Grundschule einschließlich Betreuter Grundschule sowie je einen kirchlichen und einen kommunalen Kindergarten. Diese Einrichtungen werden auch von den Kindern der Gemeinde Noer besucht. Der Träger der vorhandenen Grundschule ist der Schulverband Osdorf/Noer.
Alle weiterführenden Schulen (Gymnasium mit angeschlossener Regionalschule) sind im 3 km entfernten Zentralort Gettorf vorhanden.

Wichtige Anlaufstellen

Rathaus:
Platz der Republik 1
22765 Hamburg

Bauamt:
Platz der Republik 1
22765 Hamburg

Grundbuchamt:
Amtsgericht Hamburg
Max-Brauer-Allee 91
22765 Hamburg

QualitätsüberwachungQualitätsüberwachungQualitätsüberwachung
Unverbindliche Anfrage Unverbindliche Anfrage


Anfrageformular

Hinweis: Die Abgabe einer Anfrage ist für Sie unverbindlich und kostenlos!
Mit dem Absenden Ihrer Anfrage erklären Sie sich mit unseren Datenschutzbestimmungen einverstanden.

Aktuelles & Ratgeber

Neueste Meldungen und Informationen.
Top